Behandlung des akuten Pfeifferschen Drüsenfiebers mit Methoden der Naturheilkunde

Behandlung des akuten Pfeifferschen Drüsenfiebers mit Methoden der Naturheilkunde (Epstein Barr Virus)

Obwohl im Allgemeinen davon ausgegangen wird, dass es für die akute Phase des Pfeifferschen Drüsenfiebers keine Behandlungsmöglichkeiten gibt, weil kein Medikament verfügbar ist, dass gezielt gegen das Virus eingesetzt werden kann, so kann man nach dem Verständnis der Naturheilkunde mit einigen relativ einfachen Maßnahmen dennoch dazu beitragen, den Krankheitsverlauf zu verkürzen oder abzumildern.
In der akuten Phase der Erkrankung ist man in der Regel ans Bett oder zumindest doch an die eigenen vier Wände gefesselt. Denn nicht nur die eigene körperliche Schwäche zwingt dazu, sich fast ausschließlich hier aufzuhalten, sondern auch die Ansteckungsgefahr, mit der man seine Mitmenschen gefährden könnte.


Und wenn man sich nun einige Tage oder gar Wochen Zuhause aufhält, hat dies auch einen großen Vorteil: Man hat sehr viel Zeit. Damit diese effektiv genutzt wird, ist es sinnvoll, durch altbekannte und neuere Hausmittelchen, sowie weitere Maßnahmen, den Gesundheitsprozess zu unterstützen. Viele der nachfolgend beschriebenen Möglichkeiten können Sie mit geringem Aufwand umsetzen, einige sogar mit sehr einfachen Dingen, die Sie ohnehin Zuhause verfügbar haben. Nutzen Sie diese zumeist kostengünstigen Mittel, um Ihre Genesung aktiv zu unterstützen.
Je nach Symptomen wird es bei der akuten Krankheitsphase darum gehen, die schmerzhaften Halsschmerzen zu lindern, die geschwollenen Lymphdrüsen, das Fieber und die Gelenkschmerzen zu reduzieren….Jetzt die ganzen Infos lesen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>